Unzählige Gnus und Zebras rauschen durch die Savanne. Die Migration ist ein atemberaubendes Spektakel – nicht nur für Afrika-Freunde, sondern auch für die vierbeinigen Jäger. Während die Löwen hochkonzentriert in die rennende Menge laufen, konzentriert sich alles auf einen Moment. Dann passiert es. Ein junges Gnu steckt zwischen den Zähnen einer Löwin – so fest, das es kein Entrinnen gibt. Geduldig warten beide auf den Tod. Die Löwin schleppt ihre Beute an den Rand des Geschehens – gleich gibt es etwas zu fressen.

%d Bloggern gefällt das: